Bruno
Leus

www.bruno-leus.ch

Kontakt

Bruno Leus
Delsbergerallee 75
4053 Basel

Biografie

1943

  • in Basel geboren
    Atelier in Wintersingen BL
    Wohnsitz und Atelier in Flüh SO

1968-69

  • Fachklasse für Gestaltung an der Kunstgewerbeschule Basel

1960 - 68

  • Hochbauzeichnerlehre, Berufstätigkeit und künstlerische Weiterbildung an der Kunstgewerbeschule Basel

Arbeitsgebiete

Aktionskunst, Angewandte Kunst, Plastik/ Objekt, Grafik/grafische Techniken

Auszeichnungen / Förderbeiträge / Stipendien

2017

  • Solothurner Kulturpreis

1997

  • Preis des Kantons Solothurn für plastisches Schaffen

1968

  • Kunststipendium Basel-Stadt

Werke im öffentlichen Besitz

Bättwil SO: Kreisschule, Skulptur, Stahl

Balsthal SO: Amtsschreiberei, Skulptur, Stahl

Basel: Friedhof am Hörnli, Gemeinschafts-begräbnisstätte, Skulptur, Stein
Basel: Stadtgärtnerei Unterbrüglingen, 50 Skulpturen, Holz

Breitenbach: Berufsschule, Skulptur, Stahl

Dornach SO: Alters- und Pflegeheim Wollmatt, Skulptur, Stahl/Acrylglas

Dornach SO: Spital, «o.T.», zwei Bilder, Farbradierungen

Flüh SO: Primarschulhaus, Skulptur, Beton

Grenchen SO: Kunsthaus, Skulptur, Holz, «Drei Stelen»

Hofstetten SO: St.-Niklaus-Kirche, Neugestaltung

Liestal BL: Finanz- und Kirchenverwaltung Baselland, Skulptur, Holz, «Gebunden»
Lostorf SO: SSIV, 10 Skulpturen

Metzerlen SO: Gemeindebauten, Skulptur, Stein
Muttenz BL: Gewerbeschule, Relief, Kunststoff

Oberwil BL: Im Ziegelgarten, Skulptur, Stahl und Glas
Oensingen SO: Primarschulhaus Oberdorf, «30 Gräser», Stahl
Pratteln BL: PTT-Gebäude, Relief, Chromnickelstahl

Reinach BL: Alters- und Pflegeheim, Andachtsraum, Stahl, Holz, Glas
Reinach BL: Seniorenwohnungen Wiedenweg, Hängewerk, Holz

Riehen BS: Gemeindespital, Skulptur, Stein

Solothurn: Kinder- u. Jugendpsychiatrische Station, Skulptur, Stahl/Aluminium

Trimbach: Gemeindesaal Mühlematt, Skulptur, Stahl

Witterswil SO: Primarschule, Wandrelief, Aluminium, Kunststoff